Aufrufe
vor 2 Wochen

Aktionsmappe Januar - Februar 2022

  • Text
  • Kunsmann
  • Aktionsmappe
  • Wwwkunsmannwittlichde

28 Hoch wasser schäden

28 Hoch wasser schäden an Gebäuden 8 Regeln zur Sanierung Innenräume 1❑ Feuchten Putz entfernen Der unerlässliche erste Schritt der Schaden be sei ti gung: Durchfeuchtete Gips- und Kalk gipsputze sollten bis in den intakten Bereich hinein entfernt werden. 2❑ Mauerwerk austrocknen lassen Um zu vermeiden, dass der neue Putz ebenfalls wieder von Hochwasserfeuchte durchtränkt wird, sollten Sie das Mauerwerk vor dem Auftrag des neuen Putzes trocknen las sen – je nach Schä di gung und Trockenbedingungen ca. 3–6 Wochen. Über Ma te rialschäden hinaus besteht bei Durch feuch tung auch die Ge fahr lang anhaltender Ge ruchsbe lä sti gungen. Falls Un sicher heit besteht, ob das Mauerwerk trocken genug ist, lassen Sie eine Feuch tebe stim mung vom Fachmann durchfüh ren. 3❑ Der richtige Putz für innen Normalen Gips oder Kalk-Gipsputz sollten Sie nur ver wenden, wenn Sie sicher sind, dass das Hochwasser das Mauerwerk nicht versalzt hat. Die Verwendung von Sa nierputz zur Instandsetzung des Mauer werks ist der sicherste Weg. 4❑ Wechsel der Putzsorte Hatten Sie vor der Schädi gung Gipsoder Kalkgips putz, wollen jetzt aber

29 lieber Kalkzementputz, sollten Sie den alten Putz im Sandstrahlverfahren bis auf den letzten Rest entfernen. Kalkzementputz auf einem gipshaltigen Un ter grund führt u. U. zu neuen Putzschäden, da Gips mit Zementputz zerstörendes Schadsalz (Ettringit) bilden kann. Nach der restlosen Entfernung des Altputzes ist die Verwendung von Kalkze ment putzen möglich. ❑ 5 Ölverseuchter Putz (innen) War das Hochwasser mit Mineralöl belastet, sollte der ölverseuchte Putz so schnell wie möglich entfernt werden. Ein einfacher Test: Wenn beim Benetzen des getrockneten Mauerwerks mit Wasser ein Abperleffekt zu beobachten ist, dann liegt mit großer Wahrscheinlichkeit noch Abfall eine Ölbelastung vor. Der ist Sondermüll und muss ent sprechend entsorgt werden (Informationen zur Entsorgung erhalten Sie bei den örtlichen Ent sorgungsstellen). Das Mauerwerk sollte nach der Entfernung des belasteten Altputzes mindestens 4 Wochen trocknen, bevor saniert wird. Zum Neuverputzen kann Kalkzementputz oder, wenn eine Salzbelastung vorliegt, ein Sanier putz system verwendet wer den. Unter Umständen muss das Mauerwerk auch wegen zu starker Gesund heits belastung komplett er - neu ert werden. Im Zwei fels fall holen Sie sich Rat beim Gesundheitsamt und Ihrem Hausarzt. Außenwände ❑ 6 Der richtige Putz für außen Sofern eine Salzbelastung ausgeschlossen ist und das Mauerwerk nach Entfernung des geschädigten Putzes ausgetrocknet ist, kann wieder mit dem zuvor verwendeten Außenputz saniert werden. Die Troc k- nungszeit für Außenwände kann deutlich über einem Monat liegen. Auch hier gilt: Im Zweifelsfall bringt eine Feuchteuntersuchung Gewissheit. 7❑ Bauschädigende Bestandteile im Wasser Im Hochwasser können viele Stoffe enthalten sein, die bauschädliche Salze bilden können. Damit der neue Putz nicht wieder Schäden zeigt, sollte der betroffene Wandabschnitt auf seine Salzbelastung untersucht werden. Liegt eine Salzbelastung vor, so hilft nur ein geeignetes Sanierputzsystem. entsprechend zu entsorgen. Stellen Sie zudem sicher, dass gesundheitliche Ge fähr dungen durch Öl aus - dünstungen aus ge schlossen sind bzw. das Mauerwerk nicht mehr mit Öl belastet ist (Ab perl test, siehe oben). Unter Umständen empfiehlt es sich, einen Putzträger zu verwenden, um Haftungsprobleme auszuschließen. 8❑ Ölverseuchter Putz (außen) Hier gilt dasselbe wie bei einer Innenraumbelastung. Der ölbelastete Bauschutt ist als Sondermüll Bei allen Fragen zu den richtigen Putz- und Mörtelprodukten für Reparatur und Sanierung berät Sie Ihr Fachhandel gern. Unser Tipp: Informieren Sie sich gut, bevor sie anfangen. Überstürztes, unüber legtes Handeln kann Sie unnötig viel Zeit und Geld kosten. Vertrauen Sie auf die Baustoff-Experten! quick-mix Gruppe GmbH & Co. KG · Mühleneschweg 6 · 49090 Osnabrück Tel. +49 541 601-01 · Fax +49 541 601-853 · info@quick-mix.de · www.quick-mix.de

Copyright © 2015 Kunsmann GmbH. All Right Reserved