Aufrufe
vor 2 Monaten

Aktionsmappe Mai - Juni 2021

  • Text
  • Aktionsmappe
  • Kunsmann
  • Aktion

34 Erste-Hilfe-Konzept

34 Erste-Hilfe-Konzept Sanierung von Schimmel- und Feuchteschäden

35 + Erste-Hilfe-Konzept Wurde die Ursache für den Feuchteschaden behoben, ist schnelles Handeln erforderlich, um eventuelle Folgeschäden zu vermeiden. Die betroffenen Untergründe müssen fachgerecht getrocknet und saniert werden. Für die Planung der Sanierung ist es wichtig, noch vor der Trocknung die betroffenen Bereiche zu reinigen. Unangenehme Gerüche vermeiden Die Rückstände organischer Substanzen aus dem Brauchwasser fördern das Wachstum von Bakterien und Schimmelpilzen. Durch die Reinigung mit FAKOLITH FK 12 werden unangenehme Gerüche deutlich reduziert und der Untergrund sichtbar gereinigt. Bereits ausgebildete Sporen werden durch die Reinigung nicht beseitigt. Mit der nachfolgenden Anwendung von Die Reinigung mit FAKOLITH FK 12 ist als Erstmaßnahme unbedingt zu empfehlen. Die alleinige Aufstellung eines Trocknungsgerätes fördert durch die Erwärmung der Raumluft das Sporenwachstum auf dem feuchten Untergrund. Das Gebläse verteilt die Sporen und begünstigt die Gefahr von großflächiger Schimmelbildung. FAKOLITH FK 14 Antipilzlösung werden im 2. Arbeitsgang oberflächliche Sporen und das Pilzmyzel im Untergrund zerstört. Die tenside Wirkung des Reinigers FAKOLITH FK 12 begünstigt hierbei die Tiefenwirkung von FAKOLITH FK 14 Antipilz. Der Trocknungsprozess kann nun durch den fachgerechten Einsatz von Entfeuchtungsgeräten forciert werden. Sanierung von durchfeuchtetem Mauerwerk mit FAKOLITH FK 7 und AquaSilanControl - 2 Produkte mit einem hohen Wirkungsgrad + Erste-Hilfe-Produkte Geruchsstop mit FAKOLITH FK 12 keimfrei Schimmelstop mit FAKOLITH FK 14 Antipilz Sanierung und Prävention für durchfeuchtete Innenräume und überflutete Keller mit AquaSilanControl Während der Austrocknungsphase sollte der Untergrund möglichst „offen“ bleiben, um den kapillaren Feuchtetransport nicht zu beeinträchtigen. Durch das Wasser irreversibel beschädigte Konstruktionen und Wandbeschichtungen, wie z. B. Rigipsplatten, Gipsputze und Tapeten, sind zu entfernen. Vorhandene mineralische Untergründe und Anstriche müssen auf ihren Zustand geprüft und ggf. mit einem Tiefgrund verfestigt werden. Durch die nachfolgende Behandlung des gereinigten, aber noch restfeuchten Untergrundes mit den Multifunktionsprodukten FAKOLITH FK 7 oder AquaSilanControl, werden drei Sanierungsziele in nur einem Arbeitsgang erreicht. FAKOLITH FK 7 für den Außenbereich FAKOLITH AquaSilanControl für den Innenbereich Untergrundverfestigung Untergrundsanierung bei Schimmelbefall (Schimmelstop) Bildung einer Prophylaxe vor erneutem Schimmelbefall Durch die Anwendung der o.g. Multifunktionsprodukte entfällt der Arbeitsgang mit FAKOLITH FK 14. Nach Austrocknung des Mauerwerks kann die farbliche Gestaltung des Untergrundes mit einem Dispersionsanstrich erfolgen. Sanierung und Prävention für durchfeuchtete Sockel und Fassaden mit FAKOLITH FK 7 > Effiziente Sanierung von Feuchteschäden durch die Anwendung der Multifunktionsprodukte FAKOLITH FK 7 und AquaSilanControl. Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch Kennzeichnung und Produktinformation lesen. 02/2020

Copyright © 2015 Kunsmann GmbH. All Right Reserved